Artikel

High-Tech meets Schwemme

Veröffentlicht

So altehrwürdig die Schwemme ist, so hochmodern ist die Technik, die in ihr zur Anwendung kommt. In den vergangenen Tagen wurde das gesamte Gebäude einem 3D-Laserscanning unterzogen. Dabei tastete ein Laser das Gebäude von außen und innen rasterförmig und punktweise mit seinem Strahl ab. Denn ein 3D-Laserscanner erfasst den umgebenden Raum dreidimensional, indem er in einem definierbaren Raster einen Laserstrahl aussendet und dabei dessen horizontale und vertikale Ausrichtung misst. Trifft der Laserstrahl auf eine Oberfläche, wird er reflektiert und misst die Entfernung und über die zurückkommende „Lichtmenge“ deren Reflektivität. Aus diesen Daten kann der Scanner dreidimensionale Koordinaten und einen Grauwert des Oberflächenpunktes ableiten. Diesen Vorgang wiederholt er bis zu 2 Millionen mal in der Sekunde und liefert Messergebnisse von sehr hoher Genauigkeit.

So wanderte der Scanner erst um das Gebäude und dann durch sämtliche Innenräume. Um die dabei jeweils aufgenommenen Informationen später zu einem Gesamtobjekt zusammensetzen zu können, wurden zuvor weiße Referenzkugeln verteilt, auf die sich die wechselnden Scannerstandpunkte beziehen können. Im Ergebnis wird das gesamte Haus dann in einer Punktwolke dargestellt. So wurde unsere Schwemme zum Zeitpunkt der Messung exakt dokumentiert. Die Punktwolke kann später als Vorlage für ein 3D-Computermodell genutzt, oder „in Scheiben“ geschnitten zur Darstellung horizontaler oder vertikaler Schnitte und Ansichten dienen. Neben der hohen Dichte an Messinformationen konnten durch diese Technologie auch jene Bereiche exakt vermessen und dokumentiert werden, deren Betreten infolge des Brandschadens derzeit zu gefährlich wäre.

Mit den gewonnenen Daten werden in den nächsten Wochen Bestandspläne erstellt, auf deren Grundlage dann im neuen Jahr die denkmalgerechte Sanierung geplant werden kann. Bis Ende 2019 soll dann die Baugenehmigung vorliegen, so dass der Wiederaufbau 2020 starten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.