Artikel

Tjenemit & Hildegard – Marie-Eve Levasseur und Peggy Pehl im Kunstraum Schwemme

Veröffentlicht

Im Frühjahr 2021 begrüßen wir Marie-Eve Levasseur und Peggy Pehl im Kunstraum Schwemme. Vom 13.3.2021-11.4.2021 bespielen erneut zwei Künstlerinnen, gefördert von der Stadema-Stiftung, die mehr als 300 jährige Schwemme-Brauerei sowie unsere Schwemme-Box in Halle (Saale) und setzen sich mit der Brauereigeschichte künstlerisch auseinander. Dies geschieht explizit aus weiblicher Sicht, denn die Geschichte des Bieres ist mindestens 4000 Jahre alt und Frauen haben schon immer eine zentrale Rolle in der Bierproduktion gespielt.

Ausgehend von der sumerischen Göttin des Bieres Ninkasi, setzt sich Marie-Eve Levasseur mit der Magie der Gärung auseinander, indem sie überlieferte Texte rund um die Bierherstellung in einer kontemporären Version einer Hymne als mehrstimmiges Gesangsstück vertont. In diesem Prozess sind kurze 3D-Animationsfilme entstanden, die diese Hymne aufgreifen und dabei die Rolle der Frau sichtbar machen. Als Hommage an diese oft vergessenen Frauen wird im Rahmen des Kunstprojekts im Vorfeld der Ausstellung ein spezielles Bier nach historischem Vorbild gebraut.

Peggy Pehl setzt sich mit den Utensilien rund um den Brauvorgang auseinander. Im Gegensatz zu Marie-Eve verwendet Peggy Pehl in ihren Objekten und Installationen sehr rohe und einfache, fast schon altmodische Materialien, wie Jutesäcke, Gläser und Keramik sowie Bierseife.

Im Zuge der Ausstellung wird das Thema Bier auch mit heutigen gesellschaftlichen Fragen verknüpft. Bei einem Künstlerinnengespräch werden diese Bezüge näher erläutert. Dieses findet im Rahmen der jeweils geltenden Verordnungen online oder vor Ort auf unserer Schwemme-Box, die während der Bauarbeiten weiterhin für unsere Bildungs- und Kulturveranstaltungen sowie für Kunstaktionen zur Verfügung steht, statt.

Wann? 13.3.2021-11.4.2021

Wo? Kunstraum Schwemme

Schwemme-Brauerei, An der Schwemme 1, 06108 Halle

sowie virtuell: www.schwemme.org/kunstraum

Highlights:

  • Eröffnung und Künstlerinnengespräch vor Ort* oder virtuell ab 15 Uhr 13.3.2021 (Samstag)
  • Meet the Artists @Schwemme-Box, inkl. Führung* ab 13 Uhr 11.4.2021 (Sonntag)

*Die Besichtigung der Ausstellung kann im Rahmen der Möglichkeiten der jeweils geltenden Corona-Bestimmungen erfolgen. Nähere Informationen folgen zeitnah vorab auf schwemme.org.

Förderung:

Das Ausstellungsprojekt ist eine Kooperation des Künstlerguts Prösitz e.V. und des Schwemme e.V. in Halle (Saale), gefördert von der Stadema-Stiftung, München. Die Schwemme-Box wurde mit Mitteln aus dem Verfügungsfonds der Stadt Halle sowie des Programms Neustart Kultur gefördert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.